Startseite

Compoundbogen Test

Herzlich Willkommen bei Compoundbogen Test – Das unabhängige Testportal

Compoundbogen Test – Sie sind ein leidenschaftlicher Bogenschütze? Ihre Wochenenden verbringen Sie am liebsten am Bogenschießplatz?

Zu ihrer Leidenschaft sollten Sie definitiv den für Sie perfekten Compoundbogen mit in Betracht ziehen. Unser Team von Compoundbogen Test möchte Ihnen heute die drei vielversprechendsten Modelle auf dem Markt präsentieren, die für Anfänger und für Fortgeschrittene Bogenschützen geeignet sind. Jedes einzelne Modell haben wir in einem Compoundbogen Test unterzogen. Damit Sie sich garantiert keinen Fehlkauf leisten, haben wir die wichtigsten Kaufkriterien in unseren Compoundbogen Test mit einbezogen und genauer unter die Lupe genommen.

STRONGBOW ProtexSTRONGBOW GeckoPoe Lang Predator III Compoundbogen Set

71ccpnc375l-_sl1500_
zum Testzum Testzum Test
Preis prüfenPreis prüfenPreis prüfen

Unser Compoundbogen Test beinhaltet folgende Kaufkriterien:

  • Qualität
  • Preis- und Leistungsverhältnis
  • Kundenbewertungen

Unser Team von Compoundbogen Test ist der Überzeugung, dass diese Punkte die wichtigsten Kaufkriterien abdecken.

Compoundbogen Test – Was sind die Unterschiede zu herkömmlichen Bogen?

Der Compoundbogen wurde erst im Jahr 1966 erweitert und zählt zu den  modernsten Art des Bogensports. Compoundbogen sind aus Flaschenzügen gespannt und es handelt sich meist um die sogenannte Fast- Flite Sehnen. Die meisten Compoundbogen bestehen aus leichterem Gehäuse aus Metall und einem abnehmbaren Wurfarmen.

Die wesentlichen Unterschiede zwischen einem Compoundbogen und herkömmlichen Bogen ist, dass man mit dem Compoundbogen nicht nach Gefühl schießt, sondern mit einem Visier. Deshalb ist es mit einem Visier einfacher zu schießen, da durch die Flaschenzugtechnik bei vollständigem Auszug sehr gering ist und der Compoundbogen somit ruhiger gehalten werden kann. Durch das Rotpunktvisier können Anfänger perfekt lernen, das Ziel einfacher und sicherer zu treffen.

Compoundbogen Test- Der Große Vorteil

Der große Vorteil eines Compoundbogens ist es, dass man das Auszugsgewicht je nach Stäke des Schützen mechanisch einstellen kann. Das bedeutet, das Compoundbogen für jede Person geeignet ist, da man je nach Geschlecht und Stärke diesen variieren kann und man hat auch den Effekt, dass man langsam an seiner Körperkraft trainieren und verbessern kann, ohne einen leichteren Bogen kaufen zu müssen. Das Auszuggewicht wird bei einem Compoundbogen leichter gehalten und erleichtert somit auch Anfängern oder auch körperlich schwächeren Personen trotzdem viel Kraft und Power hinter dem Pfeil zu bringen.

Wenn Sie einen Compoundbogen längere Zeit nicht benutzten, brauchen Sie diesen nicht abspannen, wie es bei anderen Bogen nötig ist, da es durch die Flaschenzugtechnik geschont wird. Bei Compoundbogen werden die Pfeile oftmals deutlich schneller geschossen als bei normalen Holzbogen.

Für Einsteiger in den Bogensport lohnt es sich einen Blick auf unseren Compoundbogen Test zu werfen. Unser Compoundbogen Test bietet Anfängern und Fortgeschrittenen die passenden Bogen für jede Schießsituation. Deshalb nehmen wir drei Compoundbogen für Anfänger, Fortgeschrittene und als Compoundbogenset unter die Lupe.

 

Compoundbogen Test – Welcher Compoundbogen ist für mich der richtige?

Sind Sie ein Anfänger oder schon Fortgeschritten? Laut unserem Compoundbogen Test ist es wichtig zu Wissen, mit welchen Kriterien man ein Compoundbogen für sich auswählt, damit man mit 100%er Sicherheit in den Bogensport Fuß fassen kann. Deshalb haben wir sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene Modelle aufgeführt, um Ihre Kaufentscheidung zu erleichtern, denn es gibt viele Modelle auf dem Markt und da kann man schon den Überblick verlieren, welcher Compoundbogen überhaupt zu Ihnen passt.

Nachdem Sie sich für einen Compoundbogen entschieden haben, wählen Sie auch dazu das für Sie passende Zubehör, wie z.B Armschutz und Fingerschutz. Zusätzlich können Sie auch andere Spielereien wie Schlingen, Stabilisatoren oder Anbauköcher kaufen. Achten Sie unbedingt darauf und wählen Sie zwischen einem Rechts-, oder Linkshandbogen, je nachdem wie Ihre Armauslage ist.

Compoundbogen Test- Was muss ich beim Kauf noch beachten?

Achten Sie darauf, dass Sie das richtige Zubehör und die Ausrüstung für Ihren Bogen bestellen. Wir empfehlen Ihnen direkt ein Compoundbogen mit der passenden Ausrüstung und Zubehör zusammen oder im Compoundbogenset zu bestellen, da einzelne Verkäufe oftmals teuerer sind und vom fremden und unseriösen Herstellern sogar Verletzungsgefahr droht. Deshalb gilt: Nicht nach den billigsten Angeboten zu schauen, sondern auf Qualität von Pfeil und Bogen. Bedenken Sie, dass die Auszugsgewichts- Einstellungen unter Umständen unterschiedliche Pfeile benötigt werden.

 

Compoundbogen Test – Die Technik einfach erklärt

Wenn man einen Traditionellen Bogen spannt, biegen sich die Wurfarme mit der Stärke des Auszuges. Je mehr man den Bogen spannt, desto größer wird der Widerstand. Beim Compoundbogen wird dieser Widerstand durch die Flaschenzugtechnik um die hälfte reduziert und ermöglicht somit einen effizienteren und präziseren Schuss, ohne die Kontrolle des Bogens zu verlieren. Durch das geringe Endhaltegewicht im Vollauszug kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren: Undzwar das Zielen.

Bei normalen Bogen ist die Sehne direkt mit den Wurfarmen verbunden. Zieht man an der Sehne, biegen sich die Wurfarme und die Energie wird somit gespeichert. Beim Compoundbogen ist die Sehne nicht direkt mit den Wurfarmen verbunden, sondern mit den Cams und ist auf diesen Stück weit aufgerollt, wie in einem Flaschenzug. Durch das einrollen verkürzt sich die Strecke zwischen den beiden Cams. Dadurch kann sich der Widerstand besser verteilen.

Da beim Compoundbogen im Vollauszug die Endhaltekraft deutlich geringer gehalten wird, dauert auch die maximale Zugkraft, die auf den Pfeil einwirken kann. Dadurch beschleunigt  ein Compoundbogen den Pfeil sanfter und somit kann die höchste Energie auf den Pfeil wirken. Mit 300 km/h ist die Pfeilgeschwindigkeit eines Compoundbogen die höchste im Bogensport. Die Pfeile der herkömmlichen Bogen konnten hier gerade mal die Hälfte der Geschwindigkeit erreichen. Durch die hohe Geschwindigkeit wird für eine stabile Flugbahn garantiert, welche auch nicht bei schlechten Wetterbedingungen vom Kurs abweicht.

Compoundbogen Test- Die Ausstattung eines Compoundbogen

Um  bestmöglich das Ziel treffen zu können, braucht der Schütze einen Nockpunkt. Dieser wird immer auf die Sehne montiert, damit der Pfeil immer an der gleichen Stelle eingenockt werden kann. Der Nockpunkt muss an die richtige Position auf der Sehne befestigt werden, damit Bogenschütze eine gute Pfeilplatzierung erreichen kann. Der Nockpunkt muss immer kontrolliert werden. Meistens wird ein Messing- Klemmpunkt gesetzt. Diese Messing- Nockpunkte haben den Vorteil, dass sie schnell gesetzt werden können und leicht zu verschieben sind, also hervorragend für Einsteiger in den Bogensport.

Der einzige Nachteil eines Messing- Nockpunktes, dass dieser schwer ist und somit der Sehne einiges an Energie nimmt. Alternativ können Nockpunkte aus Garn oder Papier wickeln und selber herstellen, die Art wird aber von fortgeschrittenen verwendet.

Standartgemäß wird der Compoundbogen mit den folgenden Ausstattung geschossen:

  • Bogenpfeile mit Pfeilauflage
  • Visier mit Lupe
  • Lochvisier, eingearbeitet in der Sehne
  • Stabilisatoren, um den Bogen mehr Ruhe und Sicherheit zu verleihen

Compoundbogen Test – Unser Fazit

Komplette Anfänger sollten nach dem Kauf ein erfahrenen Trainer oder ein Bogensportverein aufsuchen, um die Benutzung eines Compoundbogens zu erlernen. Der Compoundbogen ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Bogenschützen optimal geeignet und bietet Ihnen mehr Sicherheit in der Benutzung.

Alles in allem sollte man einige Punkte genau beachten, damit man den richtigen Compoundbogen  kauft. Unser Team von Compoundbogen Test hat sich dieser Sache angenommen. Wir hoffen, Ihnen durch unsere kostenlose Kaufberatung, den für Sie perfekte Compoundbogen zu vermitteln.

Schreibe einen Kommentar